L S F Hotel

Dieses Thema im Forum "Sexstories / Erotische Geschichten" wurde erstellt von 02drumer, 9. April 2019.

?
  1. alle Möglichkeiten

    100,0%
  2. Auch Anregungen und Kritiken sind willkommen.

    11,1%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. 02drumer

    02drumer Aktives Mitglied

    Männlich hetero Deutschland, Nordrhein-Westfalen, 51*** Suche keine Kontakte
    Registriert seit:
    4. März 2013
    Beiträge:
    786
    Erhaltene Likes:
    4.845
    Punkte für Erfolge:
    153
    Ich erlaube mir eine Fortsetzung unter dem Titel,

    S L F Hotel


    zu beginnen, aufgebaut auf der Story


    Karneval – das Kostüm

    Danke an Alle die mich aufgebaut haben weiter zu schreiben, die Richtung wird sich etwas verändern.
    Nicht Michael berichtet sondern Uta.
    Anregungen sind willkommen. In dem Teil Karneval das Kostüm war die Resonanz sehr zurückhaltend, lag vielleicht an dem Titel, versuchen wir es erneut.

    Michael und Mira haben uns schon verlassen den Michael geht es Gesundheitlich auf Fuerteventura zur Zeit besser.
    Und Mira möchte ihre Piercings abheilen ohne Belastung und ohne den Drang sich an unserer Fickerei beteiligen zu wollen.

    Der Nächste Abend gehört den Schreinern,
    Carina war auserkoren als Fickschwester besamt zu werden. Sie ist den halben Tag bis zu ihrem Einsatz nur geil und nass wie ein Kieslaster durch das Haus gelaufen.
    Julia musste permanent mit ihrer Zunge den Hotelboden vor Flecken und Rutschgefahr bewahren.
    Ich habe immer wieder versucht sie mit der Gerte oder der Peitsche in der Spur zu halten, doch wenn man ihre Spalte triefen sah, hatte die Gerte ehr das Gegenteil von dem erreicht was gewollt war.

    Julia und ich wurden in Schwanzhöhe fixiert und haben die Schwänze für Carina steif geblasen. Bella hat uns frei im Raum einsetzbar dabei unterstützt.

    Carina wurde zuerst ihre Fotze mit Sperma überschwemmt, dann ihr Arsch aufgerissen und alle die zur Zeit nicht fickten haben ihre Maulfotze oder ihre Titten eingesaut. Die Piercings an unseren Körpern waren sehr beliebt bei den Schreinern, denn ständig spielte einer von ihnen an unserem Schmuck. Die Fotzen wurden aufgerissen, und die Tittenringe luden ein unsere Brustwarzen in die Länge zu ziehen. Siegfried einer der älteren Schreiner hat meine Fotze ausgiebig untersucht. Den Grund würde ich zur Eröffnung erfahren.
    Die sechs Kerle die mich zur Eröffnung unseres Kellers Ficken durften waren harmlos gegen die 11 Schreiner die sich wie bei ihrer Arbeit , für Präzision und Passgenauigkeit entschieden.
    So wurde nicht nur Carina wie abgesprochen ab gefickt sondern Bella lag bald auf einem Strafbock um in alle Löcher genagelt zu werden.

    Auch Julia und ich durften die Ausdauer der Schreiner noch erfahren. Sauberlecken
    wie bei mir an dem Vorabend war bei den Schreinern nicht möglich und nach unserer
    Sitzung waren wir nicht mehr in der Lage.
    Wir haben die ganze Nacht in dem Keller verbracht und sind auch hier eingeschlafen, wenn die Kerle uns gelassen haben.

    Morgens sind wir zusammen in unser Bad gegangen und wir Sklavinnen haben uns gegenseitig gereinigt.

    Wann die Schreiner das Haus verlassen haben, keiner von uns kann sich erinnern,
    Doch alle schwammen in ihrem Sperma.

    Es ist schön eine Schlampe und Sperma Sau zu sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2019
    jd231195, popo1, latexfre und 13 anderen gefällt das.
  2. polarfox

    polarfox Aktives Mitglied

    Männlich hetero Deutschland, Rheinland-Pfalz, 67***
    Registriert seit:
    30. Januar 2014
    Beiträge:
    5.662
    Erhaltene Likes:
    2.009
    Punkte für Erfolge:
    353
  3. Torture1

    Torture1 Mitglied

    Männlich hetero Anderes Land / keine Angabe Suche keine Kontakte
    Registriert seit:
    28. Februar 2011
    Beiträge:
    93
    Erhaltene Likes:
    72
    Punkte für Erfolge:
    18
    Na, da bin ich mal gespannt, ob es unter dem neuen Titel besser läuft.
    Ich bin auf jeden Fall dabei. :)
     
    jenswerner und buebchen65 gefällt das.
  4. buebchen65

    buebchen65 Power Mitglied

    Männlich Deutschland, Nordrhein-Westfalen Suche keine Kontakte
    Registriert seit:
    29. Dezember 2018
    Beiträge:
    2.036
    Erhaltene Likes:
    12.006
    Punkte für Erfolge:
    628
    Gelungener Anfang, schreibe weiter so,
    Micha und Mira aber nicht aus den Augen verlieren.
    Die letzten Tage ist es im allgemeinen ziemlich ruhig im Forum.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2019
    jenswerner gefällt das.
  5. 02drumer

    02drumer Aktives Mitglied

    Männlich hetero Deutschland, Nordrhein-Westfalen, 51*** Suche keine Kontakte
    Registriert seit:
    4. März 2013
    Beiträge:
    786
    Erhaltene Likes:
    4.845
    Punkte für Erfolge:
    153
    Danke
     
    jenswerner gefällt das.
  6. DerFickfrosch

    DerFickfrosch Mitglied

    Männlich Deutschland, Nordrhein-Westfalen Suche keine Kontakte
    Registriert seit:
    31. August 2018
    Beiträge:
    88
    Erhaltene Likes:
    326
    Punkte für Erfolge:
    53
    Nach diesem kurzen Text, könnte ich mir schon Gründe vorstellen, warum das Feedback auf "Karneval" eher verhalten war ...
     
  7. michl57

    michl57 Mitglied

    Männlich hetero Deutschland, Baden-Württemberg, 74***
    Registriert seit:
    5. September 2017
    Beiträge:
    270
    Erhaltene Likes:
    141
    Punkte für Erfolge:
    43
    Ist ehrlich gesagt nicht meins
     
  8. 02drumer

    02drumer Aktives Mitglied

    Männlich hetero Deutschland, Nordrhein-Westfalen, 51*** Suche keine Kontakte
    Registriert seit:
    4. März 2013
    Beiträge:
    786
    Erhaltene Likes:
    4.845
    Punkte für Erfolge:
    153
    Die zu erwartenden Gäste werden uns hoffentlich auch gut einsauen.

    Ich vermisse meinen Mann, obwohl mir der Sex den ich nun erlebe ungemein zusagt.
    Mein Mann hat sich mit Timo abgestimmt, mein nächster Besuch bei ihm, hat mich verändert.
    Der Ring in der Klitoris wurde gegen seinen Ehering ausgetauscht mit dem Hinweis das ich meinen Ring nun ablegen darf, um keine Einschränkung bei meinen Fremdficks zu haben. Michael wisse auch so das unsere Liebe keine Fessel braucht.

    Recht hat er ich liebe ihn noch immer von ganzem Herzen.

    Der Umbau des Gesindehauses ist bereits abgeschlossen und wir Sklavinnen leben unser Sex Verlangen in den neuen Räumen voll aus. Wir Frauen miteinander oder mit den Handwerkern und auch mit Timo der uns nun öfters besucht.
    Der Sexshop macht bereits Werbung für unser Hotel und der Ein oder Andere kommt sich das Hotel ansehen.

    Wir haben für die Zeit des Umbaues uns auf Baukleidung geeinigt.
    Alle tragen ihre Tittenbalkone und den passenden Slip.
    Lange wird die Baukleidung allerdings nicht halten da sie uns immer wieder vom Leib gerissen werden.

    Nils kann seine Freude über uns Frauen, vorrangig hat er aber an mir Gefallen gefunden, nicht verbergen.
    Sein Schwanz sollte als Fahnenmast umgewidmet werden.
    Mein Gefallen an seinem großen für uns präpariertem Schwanz, den ich aber leider auch mit meinen Fickschwestern teilen muss.

    Die Handwerker machen gerne doppelte Überstunden zuerst für die Arbeit und dann für uns in dem Gesindehaus auf der Fickstätte die wir einzeln oder im Rudel benutzen.

    Auch unser Folterkeller wird immer mehr in Anspruch genommen, wir müssen ja eine Ausbildung haben ehe die Gäste erscheinen. Bereits jetzt macht sich der Umbau des offenen Bades für alle als Volltreffer im Sexleben bemerkbar. Wir Sklavinnen sind gerne im Bad, lassen uns anschauen und die Männer lieben es uns zu beäugen. Mancher geplante Fick wurde verworfen, weil wir alles sofort in dem Bad erledigt haben. Die Gästezimmer sind von mir aber für Tabu erklärt worden damit die Gäste frische Fickstätten vorfinden.

    Julia hatte oft Schwierigkeiten das Essen pünktlich auf den Tisch zu bringen, da immer einer an ihr herumspielte oder ihr bei dem Kochen den Schwanz in eines ihrer Löcher geschoben hat. Bei mir an der Rezeption wurde ich von hinten gefickt als ich die ersten Anmeldungen bearbeitet habe ohne meine Geilheit ins Teledon zu schreien.

    Für Heute Abend habe ich eine Personalsitzung einberufen.

    Alle sollten mit bedecktem Körper erscheinen ich möchte keine Ablenkung.
    Doch sollte ich mich auf so eine Aussage nicht mehr einlassen.
    Die bedeckte Kleidung, der Frauen hätte in der Öffentlichkeit, zur Verhaftung geführt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. April 2019
    jd231195, popo1, latexfre und 10 anderen gefällt das.
  9. polarfox

    polarfox Aktives Mitglied

    Männlich hetero Deutschland, Rheinland-Pfalz, 67***
    Registriert seit:
    30. Januar 2014
    Beiträge:
    5.662
    Erhaltene Likes:
    2.009
    Punkte für Erfolge:
    353
  10. buebchen65

    buebchen65 Power Mitglied

    Männlich Deutschland, Nordrhein-Westfalen Suche keine Kontakte
    Registriert seit:
    29. Dezember 2018
    Beiträge:
    2.036
    Erhaltene Likes:
    12.006
    Punkte für Erfolge:
    628
    02drumer lass es ruhig angehen, zwischendurch immer mal einenKnaller mit einbauen, hebt die Stimmung,
    Ob das mit Micha und Uta gut geht möchte ich bezweifeln, ohne Ehering am Finger??? fehlt die verbindung,
    Michas Ring an der Klit, ist ja gut und schön, aber ob das reicht, wenn Dauerverkehr herscht hat sie andere Gedanken im? (Kopf), als Micha.

    bin gespannt wie es sich entwickelt.
     
    jenswerner gefällt das.
  11. 02drumer

    02drumer Aktives Mitglied

    Männlich hetero Deutschland, Nordrhein-Westfalen, 51*** Suche keine Kontakte
    Registriert seit:
    4. März 2013
    Beiträge:
    786
    Erhaltene Likes:
    4.845
    Punkte für Erfolge:
    153
    Danke an Alle die bereit waren mir ihre Meinung kundzutun, nur so kann man auf Wünsche eingehen und die Story attraktiv gestalten. Sonst wird nur ein eigenes Hirngespinst daraus.
     
    jenswerner und buebchen65 gefällt das.
  12. 02drumer

    02drumer Aktives Mitglied

    Männlich hetero Deutschland, Nordrhein-Westfalen, 51*** Suche keine Kontakte
    Registriert seit:
    4. März 2013
    Beiträge:
    786
    Erhaltene Likes:
    4.845
    Punkte für Erfolge:
    153
    „Meine lieben Fickschwestern und mit Sklavinnen. Wir stehen kurz vor der Eröffnung und müssen uns ein Programm zur Feier überlegen.

    Als erstes werden wir den Zustand der Kleidung feststellen.

    Mein Türkleid müsste überarbeitet werden da ich die Nippel Ringe zeigen will. Ansonsten bin ich voll zufrieden.

    Bella du trägst deinen Micro Minirock und das Bolero so hast du nun die Aufgabe dich gezielt um die Gäste zu kümmern wen sie bei uns einchecken.
    Deine Aufgabe ist die Slip Kontrolle und die Zimmer Verteilung mit Hinweis auf die Besonderheit von Bad und Toilette. Für das Speisezimmer darf jeder Gast seinen Platz sichern und gegebenenfalls den Dildo in der gewünschten Dimension aufschrauben.
    Herren die ihre Frauen auf Trab bringen wollen, dürfen sich die Schlaggeräte aussuchen. Das heißt für dich Bella als Übungsfotze bereit zu sein.

    Die Schlüssel für die Gäste beziehen sich nur auf die Eingangstüre alle Zimmer bleiben unverschlossen. Für Abgeschiedenheit reicht das schließen der Türe, gewünscht sind aber immer offene Räume da hoffe ich auf dein Geschick das auch zu erreichen.“ Du wirst für jedes Zimmer den Eingangsschlüssel an deinen Fotzenlappen tragen je schnelle alles vermietet ist je schneller sind deine Fotzenringe wieder frei. Sollte ein Gast dir den Schlüssel für sein Auto übergeben nimmt der den Platz für den Hausschlüssel an deiner Fotze ein, ich hoffe für dich das die Anhänger nicht übermäßig schwer sind.

    Julia steht wie bereits festgelegt mit ihrer offenen Schürze in der Küche und erlaubt jedem Gast und ihren Schwestern einen Einblick auf die Zubereitung so wie auf ihren Körper, sollte ein Gast sich bei ihr so erregen, darf sie für Abhilfe sorgen.

    Carina du hast dein Fensterputzkleid, wird aber in Zukunft nur noch Putzkleid genannt. Natürlich gilt auch für dich, auf Wunsch Beine breit hat Vorrang vor glatten Lacken. Deine Zunge darf auch jedes Körperteil der Gäste auf Verlangen reinigen.

    Nils für dich haben wir noch keine Dienstkleidung, doch wird Bella deine Hosen von unnötigem Stoff über deinem Hammer entfernen damit er für alle sichtbar getragen werden kann.
    Deine erste Aufgabe ist das tragen der Gepäckstücke, oder auf Anfrage der Herren das Tragen der Frauen auf ihre Zimmer. Wie dieses Tragen aussieht bestimmen die Gäste. Ob auf deinen Armen oder gestützt durch deinen Schwanz, oder mit deinem Schwanz die Treppe hoch in ihrer Fotze. Du bist auch für das Einparken der Autos zuständig und den Schlüsselwechsel bei Bella.“

    „Bitte eure Vorschläge für die Eröffnung.“

    Julia: „Timo sollte anwesend sein und seine Dienste anbieten. Die Termine sind dann in seinem Studio, mit uns hat er Anschauungsmaterial zur genüge.
    Sein Partner vom Ledershop bringt zwei oder drei Frauen zur Demonstration mit und verteilt Termine für eine persönliche Beratung.“

    Carina: „Ich aktiviere meine Lieferanten zu einer Präsentation von Sex Artikeln und Schlaginstrumenten mit Frauen zur Ansicht, sonst stehen wir auch zur Verfügung.

    Nils:“Ich habe leider keine Auswahl wie ihr, aber mein bester Freund und seine Freundin sind gelernte Masseure, und lieben es sich zu zeigen, ich werde sie fragen und ihnen dafür eine Sexy Lederausstattung anbieten.“

    Wir haben alles einstimmig genehmigt und sind sofort aus den Kleidern gesprungen um in unser Fickhäuschen zu kommen.

    Nils hat sich zuerst um mich gekümmert, seinen Prachtschwanz hat er mir um die Ohren gehauen und mich an seiner Eichel lutschen lassen immer tiefer hat er mir seinen Schwengel in den Hals geschoben, was schon bei seiner Ausstattung schwer war, doch die Ringe an der Oberseite haben mich in extreme Not versetzt.

    „Du bläst den Schwanz und wen du es geschafft hast, kann dir kein Schwanz mehr Angst einflössen.“ Er hat dann aber Mitleid gehabt und ihn wieder aus meinem Hals gezogen, mir ist der Speichel auf meine Titten getropft, doch als er in mir in die Fotze geschoben hat, die Julia mir vor geleckt hatte, habe ich seine Ringe an dem Schwanz lieben gelernt. Mein Arsch wurde von Bella mit einem Dildo behandelt. Die Titten habe ich mir selbst geknetet und an den Ringen langgezogen.

    Nach diesem Fick mit Nils war ich ( es war ja nicht der erste Fick heute) total erschöpft und meine Schwestern haben sich mit ihren Zungen um meine Löcher gekümmert während Carina ihre Fotze für Nils bereit gemacht hatte. Das Stöhnen von ihr hat uns alle auf unserer Geilheit gehalten während Bella meine Fotze mit ihrer Zunge und ihren Lippen bearbeitet hat, haut Julia ihr einen Dildo in den Arsch. Julia hatte dabei genug mit ihrer Klit zu tun. Der ganze Fickraum stank herrlich nach Fotze und Sex.
     
    fgwg, ZüchtigEr, popo1 und 9 anderen gefällt das.
  13. buebchen65

    buebchen65 Power Mitglied

    Männlich Deutschland, Nordrhein-Westfalen Suche keine Kontakte
    Registriert seit:
    29. Dezember 2018
    Beiträge:
    2.036
    Erhaltene Likes:
    12.006
    Punkte für Erfolge:
    628
    geht ja schon mal gut Los, macht Laune weiter zu lesen.
     
    jenswerner gefällt das.
  14. jenswerner

    jenswerner Aktives Mitglied

    Männlich hetero Deutschland, Schleswig-Holstein, 25980 Suche keine Kontakte
    Registriert seit:
    11. März 2012
    Beiträge:
    1.026
    Erhaltene Likes:
    4.408
    Punkte für Erfolge:
    203
    Gefällt mir, wird bestimmt eine Spermastory, Sperma überall, willige Weiber sind immer gut, bitte weiter.
     
    buebchen65 gefällt das.
  15. 02drumer

    02drumer Aktives Mitglied

    Männlich hetero Deutschland, Nordrhein-Westfalen, 51*** Suche keine Kontakte
    Registriert seit:
    4. März 2013
    Beiträge:
    786
    Erhaltene Likes:
    4.845
    Punkte für Erfolge:
    153
    Ein etwas längerer Teil, ob da mehr Reaktionen kommen?

    Nils stellte sich als sehr ausdauernd heraus, doch wir haben ihn abgemolken und uns sein Sperma geteilt, von unseren Zungen durfte er seinen Teil abhaben. Das war zwar neu für ihn sein Sperma zu schmecken doch es hat ihm gefallen. Ab heute schläft Nils mit uns Sklavinnen im gleichen Zimmer, dem einen Raum im Gesindehaus.

    „Ich vermisse meinen Mann, obwohl mir der Sex den ich nun erlebe ungemein zusagt.“

    Heute werden wir unser Eier in Betrieb nehmen, sobald das Ei sich in Bewegung setzt hat der angewählte sofort zu erscheinen, wozu braucht man eine Haussprechanlage. Bei zur Zeit belegter Fotze hängt das Ei an den Titten, ist also jederzeit zu registrieren. Rückmeldungen sind nicht Notwendig.

    Der Tag der Eröffnung wurde verschoben da wir uns überlegt haben die Handwerker, den Architekt, das Behörden Personal, unsere Freunde und Verwandten (die informiert sind oder Interesse haben) mit den ersten Gästen gemeinsam zu feiern.

    Unser Hauspersonal haben wir wegen ihrer besonderen Aufgaben zusätzlich, vor allem in der Küche und bei der Bedienung und dem Barbetrieb durch Fremdpersonal aufgestockt. Nach Möglichkeit natürlich in angepasster Kleidung. Der Sexshop und der Ledershop haben uns da stark unterstützt.

    Doch nun zum Hotelanfang.

    Die ersten Gäste.

    Nils kam seiner Aufgabe als Empfang zusätzlich mit eine Schürze nach,
    er sollte ja nicht bereits auf der Hotelauffahrt die Damen in Verzücken versetzen und die Herren durch sein Übermaß abschrecken.

    Der Empfang an der Rezeption lag bei mir.
    Der Blick auf meine Brustwarzen mit Ring, hatte bei beiden Gästen Mann und Frau Eindruck zur Folge. Der Papierkram war schnell erledigt. Der Hinweis auf Diskret Haltung daher nur mit Vornamen wurde sofort akzeptiert.

    Die Hausregeln wurden jedoch nur überflogen, doch wir hatten ja noch Bella am Start.
    Die mit ihrem Erscheinen, sie zeigte ja mehr als ich, für leuchtende Augen sorgte.
    Bella hat ihre erste Aufgabe in die Tat umgesetzt und Irene auf Slip untersucht.
    Mit dem Ergebnis das Irene einen Slip Ouvert gegen die Regel trug.
    Sie war aber sofort bereit sich an die Hausregel zu halten. Auffällig war das Irene einen Busch ihr eigen nannte, was uns lange nicht mehr begegnet ist, aber genau so nass war wie alle Frauen im Haus.

    Als wir dann Nils die Schürze entfernt haben und die Möglichkeiten die Frau zu ihrem Zimmer zu bringen. War das erfreute schlucken von Irene zu hören, erst als ich mich mit dem Slip zu den zu den Zimmern gehörenden Fächern aufmachte, war durch den Anblickt meiner Rückfront, auch das Schnaufen von Ernst zu vernehmen.
    Auf den Hinweis von mir, an die Gäste,
    alles was in der Auslage liegt darf auch kostenfrei benutzt werden.

    War das Sabbern beider Personen nicht mehr zu verstecken. Ernst war auf Bella fixiert mit ihr die Treppe hoch geeilt. Irene nutzte das Angebot von Nils Schwanz gestützt nach oben getragen zu werden.

    Oben angelangt, wurde bereits das erste Zimmer von Ernst in Bella eingeweiht.
    Als Bella ihm den Hausschlüssel von ihrer Fotze überreichte.
    Bella stöhnte und Ernst der wie ein Karnickel sofort Tempo aufnahm um seinen Druck abzubauen.

    Irene hat sich das ganze angeschaut und ihre Fotze gefingert und den Kitzler langgezogen.
    Beide hatten ihren ersten Orgasmus.

    Irene wollte zur Reinigung das Bad aufsuchen, doch Bella hat Carina sofort über ihr Ei angewiesen zu erscheinen.

    Sie hat Ernst Stange sauber gelutscht und dann Irene die Fotze geschleckt und Bellas Fotze wieder betriebsbereit saubergeleckt.
    Beide waren von diesem Service total angetan.
    Als Irene sich auf Nils Schwanz besonnen hatte hat sie sich den aber für einen späteren Zeitpunkt aufgehoben.

    Das nächste Pärchen das an der Rezeption ankam war Klaus und Birgit.

    Birgit erschien in einem ultrakurzen Minirock der bereits hier erkennen lies das sie ohne Slip angereist war.
    Klaus trug seinen kleinen Schwanz auch ohne Slip in einer leichten, transparenten Hose. Beide waren rasiert was durch ihre Kleidung sichtbar war. Da Bella noch mit Ernst und Irene beschäftigt war, habe ich den Beiden meine Rückfront präsentiert.
    Klaus kam nach dem Hinweis alle Auslagen dürfen benutzt werden, sofort hinter den Tresen und hat sich an mir ausgetobt. Schade mein erster Gästefick, doch für mich ohne Orgasmus und bei Klaus Größe auch noch gefühllos.
    Doch Klaus hat dann die Auslage der Gerten gesehen und mir ein paar Streifen auf dem Arsch verpasst. Da er sich auch hier zurück gehalten hat war es für mich erregend aber nicht schmerzhaft.

    Nils hat Birgit dann mit Schwanz in ihrer Fotze die Treppe hoch getragen und Bella hat beide übernommen. Klaus und Birgit waren mit Bella zu Frieden die ihre Lippenfähigkeiten voll eingesetzt hat.

    Dadurch war Carina nicht notwendig und Nils war frei und hat mich dann richtig durch gefickt.

    Die 3. Gäste

    Volker erschien mit seiner Ehefrau Elisabeth und seiner Sekretärin Sara.
    Der Hinweis das die Zimmer nur 2 Bettzimmer sind wurde von Volker sofort damit abgetan das Elisabeth in dem 2. Bett schläft und Sara es gewohnt sei als Sklavin von Beiden auf dem blanken Boden zu schlafen.

    Beide Frauen waren in teure Reizwäsche gekleidet die Bella sofort entfernt und mir für die Zimmerfächer übergeben hat.
    Meine gestriemte Rückfront hat Volker sofort animiert seine beiden Frauen die Treppe hoch zu prügeln, was man anschließend an ihren rot leuchtenden Ärschen sah. Carina durfte die Beiden auslutschen da sie ihren Orgasmus durch die Gerte erhalten hatten.
    Volker hat keine von Beiden gefickt, sondern hat sich Carina durch den Schlitz in ihrem Kleid auf den Schwanz gezogen.

    Der Job der Reinigung war aus Gewohnheit Sara überlassen.

    Die 4 Gäste

    Die 4 Gäste waren ein 18 – 19 Jähriger Junge der mit seiner Mutter angereist war.
    Die Mutter Anja war gertenschlank super sexy gekleidet ohne Unterwäsche das man an ihren Hängeeutern und ihrem super kurzen Rock erkennen konnte.
    Der Sohn Collin war sehr schüchtern und hielt sich im Hintergrund. Die Mutter bestimmte das sie von Nils auf das Zimmer getragen wurde und Nils seinen Schwanz in ihrer Fotze hatte. Collin musste Nils Eier halten und ihn am Arsch
    streicheln, oben angekommen war Collin für die Ärsche von Nils und Anja zuständig, beide hatten einen Finger im Arsch und seine Zunge durfte die Ärsche und Geschlechtsteile verwöhnen.

    Carina war wieder nicht gefragt da für die Mündliche Reinigung Collin sofort zur Verfügung stand.

    Die 5. Gäste.
    Drei sehr junge Frauen ( das Alter nenne ich nicht gehe aber davon aus das sie 18 Jahre erreicht haben)
    und ein alter Grauhaariger Mann mit massiger Statur und stark Behaart.

    Bella machte den Slip Test, mit der Aussage alle drei Fotzen sind blank und rasiert, nur die Kleinste trägt einen Plug im Arsch, aber zählt ja nicht als Slip.

    Willi folgte Bella sofort nach Oben, immer wieder mit der Hand an ihrer Fotze und ihrem Arsch.

    Die Drei Mädchen begaben sich hintereinander auf die Knie und die 1. wurde von der 2. und die 2. von der 3. geleckt und gefingert nun war von hinten der leuchtende Plug zu sehen.

    Das Bild der Mädel machte mich unheimlich geil so das ich nicht umhin kam meine Fotze zu fingern.
    Fast hätte ich alle Sklavinnen über das Ei geordert, doch konnte ich mich gerade noch zurückhalten und habe meinen Orgasmus mit mir alleine ausgemacht.
    Nils musste aber anschließend mit seinem Schwanz noch nacharbeiten und Carina durfte die Reinigung übernehmen.

    Willi hat dann als erster Gast unser Bad eingeweiht. Er stand mitten in der Großen Wanne und die 3 Enkelinnen splitterfasernackt durften ihn Waschen und ihm den Schwanz und die Eier rasieren.

    Als er fertig war, war seine Ansage,
    „So ihr Küken ab ins Bett und geil halten wen ich zurückkomme, will ich nur saftige Fotzen sehen, die Vorschrift kennt ihr die Türe bleibt auf. Wenn euch jemand ficken, lecken oder sonst wie bearbeiten will habt ihr sofort zu gehorchen.

    Willi selbst hatte einen Minislip angezogen und sich zu Julia in die Küche begeben. Hallo Julia ich bin Hobby Koch und würde dir gerne etwas Rühren helfen.
    Dann hat er seinen steifen Schwanz ausgepackt, Julia grob abgegriffen und dann gefickt. Du musst den Rührlöffel anders halten, damit meine Fickstöße sich auf den Löffel übertragen. Er hat immer wieder mit Julia geübt und ihr auch mit der Hand an ihrem Körper gearbeitet.
    Die Aussage Hobbykoch traf allerdings zu den Julia war durch seine Hilfe bei dem Kochen auch entlastet.

    Das erste Essen wurde nun eingeläutet.
    Die Tischordnung festgelegt, und nach Bedarf die Dildos aufgeschraubt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. April 2019
    fgwg, jenswerner, popo1 und 11 anderen gefällt das.
  16. polarfox

    polarfox Aktives Mitglied

    Männlich hetero Deutschland, Rheinland-Pfalz, 67***
    Registriert seit:
    30. Januar 2014
    Beiträge:
    5.662
    Erhaltene Likes:
    2.009
    Punkte für Erfolge:
    353
  17. 02drumer

    02drumer Aktives Mitglied

    Männlich hetero Deutschland, Nordrhein-Westfalen, 51*** Suche keine Kontakte
    Registriert seit:
    4. März 2013
    Beiträge:
    786
    Erhaltene Likes:
    4.845
    Punkte für Erfolge:
    153
    Bella hatte diese Aufgabe übernommen.

    Mein Platz war wie vorher abgestimmt an der Stirnseite, also kurzer Weg zur Rezeption und Telefon. Auf dem siebzehnten Stuhl, von den Schreinern als Geschenk extra für mich gefertigt, etwas erhöht und mit einem festen Dildo der einem Schwanz mit Adern und fetter Eichel nachempfunden war.

    Links von mir sollte Bella sich aufbocken.

    Rechts von mir wen sie mit Auftragen fertig war mit dem kürzesten Weg zur Küche war Julia geplant.

    Als nächstes folgte Elisabeth dann Volker und Sara, beide Frauen erhielten einen Dildo auf ihrem Stuhl.

    Anschließend folgte Anja und Collin, auf Wunsch der Mutter erhielten beide Stühle einen Dildo damit die Rosette von Collin immer gut begehbar war.

    Den Abschluss machte Carina.

    Auf der Linken Seite hinter Bella wurde Ernst und Irene platziert. Irene wollte nicht sofort auf einen Dildo.

    Danach schloss sich Klaus und Birgit ( mit Dildo für Birgit) an.

    Willi hatte wieder Besonderheiten, Hanna und Anna erhielten neben ihm einen Platz mit Dildo und Kirsten durfte auf Opas Schwanz speisen.

    So waren alle Sechzehn Stühle belegt und durch Willis Einteilung blieb auf einem Notstuhl an der anderen Kopfseite noch ein Platz für Nils.

    Falls noch das 6. Gästepaar erscheinen würde müssten wir uns von 2 Sklavinnen am Tisch trennen. Carina und Julia waren in der Rangfolge als erstes zu bewegen.

    Alternative war sonst nur noch Sara, da sie als 3. Person ein Zimmer belegte, oder 1 oder 2 der Enkelinnen, je nach Willis Wunsch bei der Sitzordnung auf seinem Schwanz.

    Das das Essen von Julia vorzüglich war auch ohne Willis Hilfe bedarf keiner weiteren Erwähnung.

    Die Essenskleidung war jedem überlassen.

    Mein Dienstkleid, Bellas Röckchen und Carinas Putzkleid boten für die Dildos kein Hindernis Julia hatte ihre Schürze abgelegt und erschien in einem Riemengeschirr mit blanker Fotze und freiliegenden Titten.

    Die Enkelinnen waren komplett nackt weil Opa das so wollte.

    Elisabeth trug ein micro kurzes Domina Kleidchen mit freien Tittennippeln.

    Sara war durch ein Halsband mit Führkette geschmückt an Elisabeth gebunden.

    Mama Anja hatte einen weißen Rock an der nur aus schmalen Bahnen bestand,

    Die Schlauchtitten durften frei schweben oder wurden durch Collin gestützt wenn sie dem Teller zu nahe kamen.

    Irene und auch Birgit hatten ein züchtig geschlossenes Kleid gewählt das aber ihre Mösen immer erreichbar und frei zugängig hielt.

    Was mir bei unserem ersten gemeinsamen Essen aufgefallen war, keine der weiblichen Gäste hatten ein Piercing oder Tattoo.

    Warten wir unsere Eröffnung ab, ob Timo Termine machen wird?

    Nach dem Dessert auf Anweisung von Volker durfte Elisabeth und Sara das Abräumen übernehmen. Meine Sklavenschwestern wurden dadurch entlastet.

    Die drei Enkelinnen von Willi wurden von ihm zum Abficken und Schwanz wie Fotze lecken als Zugabe zum Essen angeboten. Der Sabber lief den Mädels schon aus dem Mund, als sie sich sofort zur Verfügung stellten.

    Auch ich konnte mich einer flinken Zunge von den Jungen Hühnern nicht enthalten und habe mich sofort auf den Tisch gelegt.

    Das Ernst sich eines der Mädchen über seinen Schwanz zog war zu erwarten.

    Da Birgit ohne Dildo gegessen hatte, wurde sie nun von Hanna feucht geleckt .
    Anja hat sich seinen Sohn in die Möse geholt und ihm den Finger in den Arsch gesteckt. Für seine Großzügigkeit bei dem Abräumen wurde Volker von Bella mit ihrem Körper belohnt.

    Nils hat sich Irene auf den Prügel gedrückt und Klaus lies sich von Carina mündlich den Schwanz in Stimmung versetzen.

    So könnte es nach meinen Wünschen immer sein.
    Überall im Hotel sollten sich die Leute ihrer Sexsucht hingeben. Bei mir an der Information war ich auch durch mein Kleid für alle nutzbar und zum Abgreifen bereit.
     
    fgwg, ZüchtigEr, jenswerner und 6 anderen gefällt das.
  18. polarfox

    polarfox Aktives Mitglied

    Männlich hetero Deutschland, Rheinland-Pfalz, 67***
    Registriert seit:
    30. Januar 2014
    Beiträge:
    5.662
    Erhaltene Likes:
    2.009
    Punkte für Erfolge:
    353
  19. 02drumer

    02drumer Aktives Mitglied

    Männlich hetero Deutschland, Nordrhein-Westfalen, 51*** Suche keine Kontakte
    Registriert seit:
    4. März 2013
    Beiträge:
    786
    Erhaltene Likes:
    4.845
    Punkte für Erfolge:
    153
    Carina hatte Schwierigkeiten ihre Arbeit zu erledigen, da ständig einer seinen Schwanz in ihrer Dose hatte. Doch bei dem ausschlürfen der benutzten Fotzen hatte sie ihre Freude ihr Mund und Magen füllte sich mit Sperma sowie reichlich Fotzensaft.

    Bella hatte immer mehr Aufträge die Gerte zu führen. Irene wurde auf Anweisung ihres Mannes Ganz Körper gestriemt weil ihm ihr Kleid bei dem Essen nicht freizügig genug war.

    Mein Ficknachtisch wurde durch die Glocke an der Rezeption unterbrochen.

    Die 6. Gäste wollten sich nachmelden.

    Ein junger Mann in Polizeiuniform mit seiner Jungen Frau standen vor der Infotheke.
    Die Junge Frau war sehr sexy gekleidet das viel von ihrem Körper zeigte.
    Die Hände waren in Handschellen geschlossen und eine Kette in ihren Schamlippen hatte die Funktion den Rollkoffer zu ziehen. Er stellte sich als Jörg vor und seine Frau wurde mir als Yvonne vorgestellt. Nils durfte ihren Koffer nach oben tragen zog aber so auch Yvonne an ihren Fotzenlappen hinter sich her.

    Jörg blieb noch an der Rezeption um verschiedene Dinge abzuklären.
    Seine Information zu seiner Frau war das sie eine junge Mutter sei und ihre Milcheuter immer abgemolken oder leer gesaugt werden müssen. Gerne würde er sie für Frühstücksmilch im Kaffee oder auch so als Milchkuh anbieten.
    Er hoffe auf eine Ausbildungshilfe in dem Hotel das Yvonne zu einer Schwanz und Fotzen Sklaven Mutti zu machen die bei ihrer Kindererziehung immer nur an Schwanz und Fotze denken würde. Ebenso soll sie devot und immer willig jede Art von Sexleben in ihrem Kopf verinnerlichen.
    Sein Wunsch an sie sich zur Schau zu stellen und abgreifbereit zu präsentieren soll sie in dem Hotel lernen. Jörg selbst erwarte viele Fotzen die ihn entsaften.
    Meine Reaktion darauf „ Wir werden uns bemühen alles so zu steuern wie es von dir erhofft wird. Doch zu deinem Wunsch für dich, ich drehe mich um und du bist eingeladen.“
    Seine Augen sind ihm fast aus dem Kopf gefallen als ich ihm meine Rückfront gezeigt habe. Sofort setzte er sich in Bewegung und hat mir seinen schönen,
    großen Schwanz in meine Möse gehauen und wie ein Karnickel auf Entzug seinen Saft übergeben. Mir ist die Luft weggeblieben, sein Schwanz war der Größte, den ich je gespürt habe, nachgemessen kam ich auf eine Länge von 28 cm und der Umfang lag bei 8 cm.

    Bella hat die Schlüsselübergabe vollzogen und uns Beide saubergeleckt. Für diese Kleinigkeiten brauchte sich Carina nicht extra zu bewegen war ihre Aussage nur um auch einmal seinen Hengst Schwanz zu lecken. Gegen alle Gewohnheit habe ich mit ihm vereinbart das ich diese Nacht in seinem Bett schlafe. Yvonne haben wir in ein Kinder Planschbecken gestellt und an der Wand befestigt, so das jeder der Bedarf an Ficken oder Muttermilch hat sofort Zugriff hat. Carina haben wir angewiesen das sie Yvonne nicht zu reinigen braucht, ihre Fotze soll in Sperma schwimmen und wen sie müde ist darf sie sich in die Soße legen, Sperma trinken und schlafen. Doch wir haben sie die ganze Nacht stöhnen gehört. Jörg hat mich auch nicht schlafen lassen und wenn er wirklich einmal Pause machte habe ich mir seinen Schwanz geholt, angeblasen und leer gefickt. Ich bin jetzt schon süchtig nach seinem Schwanz.

    Unser Frühstück wurde zur Klärung der neuen Sitzordnung da wir ja mit Jörg und Yvonne voll ausgebucht sind.
    Yvonne hat meinen Stuhl mit festem Dildo erhalten und wurde neben dem Frühstücksbuffet platziert zwischen frischer Milch und Kondensmilch gab es nun ja auch Muttermilch.

    Für Jörg wurde ein drehbarer Bürostuhl aus dem Büro an meinen Platz an dem Tisch gestellt, so das ich mich auf Jörg aufbocken konnte. Sein Schwanz war himmlisch, länger und dicker als der Dildo und dazu noch warm und beweglich. Alle Anderen haben ihren Platz behalten, nur Willi wechselte immer zwischen den drei Enkelinnen.

    Heute habe ich mich bei Michael gemeldet, Mira habe ich ihr Ei spüren lassen und Michael wusste das ich ihn sprechen wollte.
    Er war auch sofort an dem Telefon.

    Mein Bericht an ihn, war auf unseren Anfang nach der Disco und dem kennenlernen von Bella bezogen.
    "Michael ich habe mir Gedanken gemacht wie es soweit kommen konnte. Wo der Grund für meinen Sklavenstatus herrührt.
    Mein Vater hat immer eine starke Hand gehabt und meine Mutter war ihm hörig und devot.
    Irgendwie habe ich das Verinnerlicht, doch mit dir habe ich in unserer Ehe nichts vermisst, doch als du in deinem Domkostüm mir gegenübergestanden hast, war für mich nur das Kostüm der Sklavin, mit allen unterdrückten Wünschen aus der Vergangenheit, die einzige Alternative ich war sofort so nass das ich mir am liebsten alle Kleider vom Leib gerissen hätte, wie ich es unserem Nachbarn gegenüber zwar nur zur Hälfte auch gemacht habe. Meine Hoffnung mit ihm zu ficken weil du es wolltest hat sich nicht erfüllt.
    Als Bella mich dann zu ihrer Sklavin gemacht hat, war ich sehr glücklich."
    „Du fehlst mir sehr, weil ich deine Liebe vermisse. Meinen Ehering habe ich wie du mir angeboten hast abgelegt". Timo hat mit einer Kette unsere Ringe verbunden, so das ich bei jedem Schritt und vor allem beim Ficken immer den Zug auf meinem Kitzler habe.
    Doch nun muss ich dir eine Beichte ablegen, ich habe letzte Nacht mit einem der Gäste in seinem Zimmer verbracht und das wird sich wahrscheinlich öfters wiederholen, er hat einen Hengst Schwanz, von 28 cm x 8 cm, nach dem ich bei aller Fickerei mit anderen im Hotel absolut süchtig bin. Seine Frau trainieren wir zur Zeit als Sexsklavin, sie ist die ganze Nacht von einem zum nächsten Schwanz unterwegs immer darauf bedacht alle Männer und auch die Fotzen glücklich zu machen, sie hat auch noch Milch in ihren Eutern. Das hat für mich den Vorteil das Jörg immer für mich nutzbar ist. Ich spüre zwar jetzt schon das es mit ihm mehr als nur Sex ist, doch du bleibst meine große Liebe und du fehlst mir.“
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2019
    fgwg, alpha4919, filsi und 8 anderen gefällt das.
  20. buebchen65

    buebchen65 Power Mitglied

    Männlich Deutschland, Nordrhein-Westfalen Suche keine Kontakte
    Registriert seit:
    29. Dezember 2018
    Beiträge:
    2.036
    Erhaltene Likes:
    12.006
    Punkte für Erfolge:
    628
    Das ist eine schöne aufschlussreiche Folge, vor allem wie Uta zum Sklaven dasein mutiert ist, aber sie zeigt auch, was ich berets vermuetet habe,
    Uta und Michael werden es schwer haben, ihre Liebe aufrecht zu erhalten, so wie du schreibst ist da schon mehr als nur Sex, aber das wirst du uns bestimmt noch mitteilen.
     
    jenswerner gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden