Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    [inaktiv]
    Registriert seit
    04.01.2007
    Beiträge
    197
    Weiblich hetero Österreich

    Gyno-Spiele...wie und was macht Ihr??

    Liebe Posting-Gemeinde!

    Ich wüßte gerne, wie Ihr zu Gyno-Spielen steht. Was macht den Reiz aus, was ist der Kick? Wie macht Ihr es, welche Utensilien und Praktiken bezieht Ihr ein? Habt Ihr Euch Anleitungen geholt/gelesen oder einfach intuitiv angefangen zu spielen?

    Mit der Bitte um viele und ausführliche Antworten

    lieben Gruß
    Lady Eve
    Wissen, Wollen, Wagen, Schweigen!

  2. # INSERATE

    • Kategorie(n):
    • Online seit:
    • Letzte Aktualisierung:

    Marion

    • Österreich
    • Typ: Telefonkontakt

    FISTING LILLY O...

    • 4020, Linz
    • Oberösterreich
    • Österreich
    • Typ: Event

    Sandra

    • 1010, Wien
    • Österreich
    • Typ: Hostess

    Nina

    • Österreich
    • Typ: Hostess
     

  3. #2
    slavepadme
    Gast
    Aufgrund von fehlender Ausruestung/Spielmoeglichkeiten bis jetzt nur mit mir selbst... Ich bin n grosser Einlauffreak, hab mir son Set geholt (mit einfachem Schlauch und Einspritzduese und mach mir das dann halt so ein- bis zweimal im Monat... Da ich ueberhaupt kein Alkoholtrinker bin, weil's mir net schmeckt auch gern mal mit Alkohol, is ne nette Abwechslung... Ansonsten fehlte bis jetzt leider die Moeglichkeit zum Ausleben *seufz* Spekulum, Zaepfchen, Harnroehrenspielchen usw, wuerd ich alles gern mal ausprobieren...

  4. #3
    Sex-perte/in Avatar von neo30
    Registriert seit
    16.12.2005
    Ort
    wien
    Alter
    43
    Beiträge
    69
    Männlich hetero Österreich, Wien, 1110
    hallo zusammen

    also meine fantasien rund um das thema "Gyno-spiele" sind sehr umfangreich.

    die reale seite beschränkt sich einstweilen leider nur auf selfmade-spiele.
    da ich einläufe auch sehr mag, hab ich mir mal etwas gebaut so aller"Tim Allen".
    es war schon schön,aber auch eine ziemliche sauerei nachher

    es ist auch etwas anderes, wenn es z.b. eine dominante ärtzin bei einem macht, vielleicht auch noch streng fixiert.

    wollte auch schon mal einen katheder ausprobieren, das war mir aber dann doch zu riskant, man(n) will ja nichts kaputt machen

    ich könnte mir auch spiele mit nadeln vorstellen, obwohl ich mir jetzt nicht sicher bin, ob das zum klinikbereich gehöhrt.

    mdg thomas

  5. #4
    prüde freche Laus Avatar von LaFemme
    Registriert seit
    07.01.2007
    Ort
    wien
    Alter
    52
    Beiträge
    6.920
    Suche keine Kontakte
    Weiblich hetero Österreich Persönlich bekannt Suche keine Kontakte
    Zitat Zitat von neo30 Beitrag anzeigen
    wollte auch schon mal einen katheder ausprobieren, das war mir aber dann doch zu riskant, man(n) will ja nichts kaputt machen
    Davon würde ich auf jeden Fall abraten - so ein ganzer Katheder ist einfach zu GROSS! Den verwendet man eher bei Rollenspielen SchülerIn-LehrerIn
    Lust steigert sich an Lust.(Kurt Tucholsky)
    Nicht wundern, ich habe meine Geschichten löschen lassen... es gibt nur noch:
    LaFemme´s Splitter

  6. #5
    bohème, lascif & libre Avatar von Lady Katarina
    Registriert seit
    06.06.2003
    Ort
    Wien, NÖ
    Alter
    36
    Beiträge
    4.351
    Weiblich bi Österreich, Wien, 1010 Persönlich bekannt
    Hey Ihr,

    Lady Eve, was verstehst Du jetzt alles darunter.
    Ich kann natürlich sehr gerne aufzählen, was ich im Klinikbereich alles mache und welche Utensilien ich habe.

    Erzähl uns doch Du mal, was Du jetzt speziell im Klinikbereich magst und auch hast!

    Klinikspiele haben mich immer schon sehr gereizt. Da es auf diesem Sektor aber nicht so leicht ist, wirkliche Klinikfetischisten zu finden, kam mir meine Tätigkeit als prof. Domina natürlich gerade recht.
    Medizin interessiert mich immer schon. Seit meiner Kindheit waren Medizinbücher für mich wie Romane zum Lesen. Seit es das Internet gibt, konnte ich meine Informationen natürlich noch viel besser ausweiten.

    Da für mich das Ganze allerdings sehr realistisch rüberkommen muss, habe ich mir schon immer, auch im privaten Spielzimmer ne Klinik eingerichtet gehabt.
    Klinikspiele am Küchentisch haben wenig bis gar keinen Reiz auf mich. Da gehört eine eingerichtete Klinik dazu. Ich spiele gerne immer und überall, aber Klinikspiele gehören in die Klinik.
    So habe ich angefangen, sämtliche Instrumente, Geräte, Möbel zusammenzutragen.
    So ist im Laufe der Zeit einiges zusammengekommen.
    Damit ich nicht alles aufzählen muss, hier ein Link zu meiner Aufzählung: (ist nicht als Werbung für meine Seite gedacht, würde nur den Rahmen sprengen. Wen es interessiert --> Klinikeinrichtung

    Was mag ich an Klinikspielen?
    Eigentlich sehr viel.
    Womit ich nicht kann, sind Praktiken, die der Gesundheit schaden. Daher gibt es bei mir auch nur steriles Material, Instrumente werden richtig wieder aufbereitet. Praktiken werden nach med. Standards durchgeführt.

    Sonst gibt es da sehr wenig Grenzen:
    Katheter, Blasenspülung, Auf- & Unterspritzungen, Infusionen, Nadeln, Nähspiele, Untersuchungen mit oben genannten Instrumenten und Geräten, Klistiere und Einläufe, Zäpfchen, Windeln, Sonden, Masken, Dehnungen, Strom , uvm.

    Es gibt also wirklich nur sehr wenig, was ich nicht mache. Das wären Eingriffe und wirkliche Schneidereien z.B. sowie Medikamente und Narkosen.

    Woher ich das kann? Theoretisches Wissen habe ich mir in den Jahren mehr als üblich angelesen.
    Praktisches Können habe ich mir in den Jahren angelernt. Die Praktiken haben mir zwei befreundete Ärzte gelernt. Ich handle also wahrscheinlich strenger als manches Krankenhaus. Das habe ich unlängst von einem Besucher (selber Arzt) gehört, der meinte, bei ihm im KH machen sie nicht solche Geschichten.

    Ich hoffe, wir hören mal von Dir auch, was Du uns immer fragst, Lady Eve. Ich bin mir sicher, daß das nicht nur mich interessieren würde!

    Lieben Gruß,
    Katarina

  7. #6
    [inaktiv]
    Registriert seit
    04.01.2007
    Beiträge
    197
    Weiblich hetero Österreich
    Zitat Zitat von Lady Katarina Beitrag anzeigen
    Hey Ihr,

    Lady Eve, was verstehst Du jetzt alles darunter.
    Ich kann natürlich sehr gerne aufzählen, was ich im Klinikbereich alles mache und welche Utensilien ich habe.

    Erzähl uns doch Du mal, was Du jetzt speziell im Klinikbereich magst und auch hast!

    Ich hoffe, wir hören mal von Dir auch, was Du uns immer fragst, Lady Eve. Ich bin mir sicher, daß das nicht nur mich interessieren würde!

    Lieben Gruß,
    Katarina

    Katarina!

    Habe heute, aufgrund einer Geschäftsreise, leider nur die Möglichkeit einer Kurzmitteilung

    Primär - Ich meinte jetzt nicht die weite Welt des Klinik-SM, da dieser Thread von mir nicht unbedingt für den professionellen Bereich angedacht war. Natürlich freue ich mich über jedes Statement, so auch von Dir, aber vielmehr interessiert es mich, wie Paare mit "Doktorspielen" umgehen. Ob und wie es praktiziert wird, was sie als Kick dabei empfinden.... Das wir im professionellen Bereich wesentlich mehr Möglichkeiten anbieten, liegt auf der Hand, wobei ich z.B. keine Extrem-Klinikerin bin.

    Sekundär: Bezüglich Deiner Frage nach meinen Erfahrungen, Interessen, Equipment - ich weiß nicht, ob es die EF-Gemeinde wirklich interessiert?! Ich halte mich mit Statements in, von mir eröffneten Threads, bewußt zurück, da ich hier nicht in Verruf kommen möchte, Eigenwerbung o. ä. zu betreiben. Zumal dem auch überhaupt nicht so ist, sondern ich einfach aus Spass und Freude hier mitlese und schreibe.

    Last but not least: Über meine privaten Gelüste und Erfahrungen in diesem Bereich, werde ich Dir/Euch gerne am kommenden Wochenende mehr schreiben

    Lieben Gruß und
    Lady Eve
    Wissen, Wollen, Wagen, Schweigen!

  8. #7
    bohème, lascif & libre Avatar von Lady Katarina
    Registriert seit
    06.06.2003
    Ort
    Wien, NÖ
    Alter
    36
    Beiträge
    4.351
    Weiblich bi Österreich, Wien, 1010 Persönlich bekannt
    Liebe Lady Eve,

    ich glaube Du hast mich da ein wenig mißverstanden!
    Schade, vielleicht hast Du in der Eile mein Post nicht wirklich gelesen...

    Primär - Ich meinte jetzt nicht die weite Welt des Klinik-SM, da dieser Thread von mir nicht unbedingt für den professionellen Bereich angedacht war.
    Achso, da darf ich nicht über meine Leidenschaften (ich lebe SM ja auch mit meiner Partnerin, sowie in einigen Spielbeziehungen)hier nicht mitreden, weil ich als Pro-Dom Leute verarzte?
    Wenn ich hier schreibe, dann spreche ich grundsätzlich für beide Bereiche. Ich trenne das nicht so, mache da auch keinen Unterschied. Es ist ganz einfach, im Studio gibt es nichts, was ich nicht auch privat mache, privat mach ich vielleicht ein wenig "mehr".
    Gut, das ist man vielleicht von vielen Pro-Doms nicht so gewöhnt. Du sprichst hier halt nur über Deine Tätigkeit als Pro-Dom.

    Also ich hoffe, es geht in Ordnung, dass ich auch über meinen Fetisch, in dem Fall Klinik hier mitrede - egal wo und mit wem ich diesen erlebe.

    Natürlich freue ich mich über jedes Statement, so auch von Dir, aber vielmehr interessiert es mich, wie Paare mit "Doktorspielen" umgehen. Ob und wie es praktiziert wird, was sie als Kick dabei empfinden....
    Nochmal, ich lebe Klinik"sex" privat, also auch im NICHT-Studiobereich aus. Also zähle ich mich genauso zu den andren Paaren hier. Ich hoffe, das geht in Ordnung.
    Auf die Frage ob und wie es praktiziert wird, habe ich vorher geschrieben.

    Das wir im professionellen Bereich wesentlich mehr Möglichkeiten anbieten, liegt auf der Hand, wobei ich z.B. keine Extrem-Klinikerin bin.
    Nein, nicht wir! Möglich, dass Du es so handhabst.
    Ich biete nicht mehr an, als ich auch privat anbiete. Auch ich bezeichne mich nicht als Extremklinikerin. Was ist extrem im Klinikbereich? Ein sehr relativer und deeeehhnbarer Begriff. Mag diese ganzen Schubladen sowieso nicht.

    Für mich ist es halt nicht wirklich autentisch, wenn ich am Küchentisch Fr.Doktor spiele.
    Kenne da etliche Pärchen, die sich private Kammern/Klinken eingerichtet haben. Das eine schließt ja nicht automatisch das andre aus.
    Wie gesagt, ich mag auch nicht Burgverlies in der Besenkammer spielen. Ne Burg kann ich mir nur schwer zu Hause einrichten - somit fahr ich halt auf ne Ruine, wenn mich das Bedürfnis ereilt, Burgherrin zu sein...
    Und genauso verhält es sich halt auch mit der Klinik.

    Also wenn Du wieder zurück von Deiner Dienstreise bist, können wir uns gern über Klink weiterunterhalten, wenn das ok geht, daß ich in Deinem Thread als Domina auch über mein Privatleben, mitrede..

    Lg,
    Katarina


  9. #8
    [inaktiv]
    Registriert seit
    04.01.2007
    Beiträge
    197
    Weiblich hetero Österreich

    Gyno-Spiele

    Servus Katarina!

    Zunächst einmal habe ich Dein Posting, trotz meiner Eile, richtig gelesen.

    Zum Thema Schreiben aus Sicht einer Pro-Dom: Ich kann mich nicht erinnern, Dir diesbezüglich jemals Einhalt in meinen Threads geboten zu haben! Warum auch? Vielleicht hast Du diesmal meinen Satz " Ich freue mich über jedes Statement - so auch von Dir!" überlesen?!

    Mir ist es ganz egal, ob hier jemand aus professioneller und/oder privater Sicht schreibt, mich interessieren nur die Ansichten, Erfahrungen und Meinungen! ABER: Wenn ich sagte, ich habe diesen Thread nicht unbedingt für den professionellen Bereich angedacht, so meinte ich damit, daß mir die Abläufe im Studio geläufig sind aber eben nicht im privaten Bereich. Ich bin halt ein Mensch, der sich mit anderen gerne über Vorlieben (die auch meine sind) unterhält, Erfahrungsaustausch anstrebt und somit vielleicht neue interessante Ideen und Szenarien anderer in Zukunft auch persönlich umsetzt.

    Was Deine Aussage, "Du sprichst hier halt nur über Deine Tätigkeit als Pro-Dom!" angeht, nun, wenn dem so wäre, würde ich hier explizit alles aus meinem Studio erzählen und schreiben. Tue ich aber nicht - lies diesbezüglich selbst nach! Ich rede hier über meine Erfahrungen und da fließt privat und geschäftlich alles mit ein. Ich muß nicht jedes mal ausdrücklich darauf hinweisen, was nun auf privaten und/oder geschäftlichen Erfahrungen basiert, das interessiert hier niemanden! Erfahrungen sind Erfahrungen, gleich woher sie kommen!

    Bezüglich Deiner Antwort auf mein Statement "Das wir im professionellen Bereich mehr anbieten....": Mit uns meinte ich nicht Dich und mich, sondern alle Damen, die im professionellen Bereich aktiv sind. Abgesehen davon, daß auch Du mit in diese Kategorie fällst... Weißt Du, aus jedem Deiner Statements geht hervor, daß Du mit Spass und Freude diesen Job machst, daß nur Du das anwendest, was Du auch privat vertreten kannst und und und....Ich glaube sehr wohl, daß man anderen (so auch mir!) das gleiche nachsagen darf und wird.

    Soweit dazu, aber gerne komme ich wieder auf das ursprüngliche Thema GYNO-Spiele zurück und werde auch Dir mal, wie gewünscht, darstellen, was mir so gefällt bzw. mich daran so erregt:

    Ich finde dieses Szenarium für beide Seiten sehr erregend. Es ist schon alleine die eindeutige Fixierung auf dem Gyn-Stuhl, die mir taugt, gleich ob ich nun meinen Partner, Kunden oder mich selbst dort vorfinde! Es ist einfach geil, sich und/oder andere auf diese Weise untersuchen zu können/zu lassen, der Phantasie sind dabei kaum Grenzen gesetzt. Voraussetzung wie immer - Vertrauen und die Akzeptanz von Tabus!

    Spezielle Anwendungen wie z.B. Katheder legen, Aufspritzungen, Vernähungen etc. sind nicht meine Welt und das meinte ich auch, als ich sagte, ich sei keine Extrem-Klinikerin! Für mich ist das extrem, und ich kann das nicht unter dem Bereich Erotik ablegen! Aber dies ist nur meine Meinung, ich respektiere und akzeptiere auch diejenigen, für die solche Behandlungen der Kick sind! Ich betrachte es als lustvolles Rollenspiel Ärztin-Patient bzw. Arzt-Patientin! Ich mag den Einsatz von medizinischen Equipment wie z.B. Spekulum, Dillatoren und vielen weiteren Instrumenten vaginal und anal, aber auch Szenarien rund um das Thema Dehnung bist hin zum Fisting! Ich erweitere diese Spiele aber auch gerne in andere Richtungen, das geht beim Einsatz von Dildos und Vibratoren los, über Wachs, Klammern, Nadeln etc. bis hin zum Oral- und Geschlechtsverkehr! Und das hier nicht gleich wieder Rückschlüsse auf meine Pro-Dom Tätigkeit gezogen werden, ja, ich spiele auch privat auf diese Art und Weise! Nur das ich das Glück habe, eben auch mein Studio und dessen Einrichtung für private Spiele nutzen zu können

    Die Einrichtung des Raums muß dabei nicht bis ins Detail einer Klinik gleichen, wichtig ist mir, daß das gesamte Ambiente stimmt! Denn wenn wir schon zwischen privat und professionell unterscheiden, liegt es wohl auf der Hand, das die Location bei weitem nicht immer passt, man allerdings auch im Rahmen dessen ein aufregendes Spiel erleben kann. Zur Not lassen sich ja auch andere Gegenstände des normalen Lebens lust- und phantasievoll mit einsetzen - wenn gleich ich auch lieber im passenden Rahmen spiele!

    Lieben Gruß
    Lady Eve
    Wissen, Wollen, Wagen, Schweigen!

  10. #9
    bohème, lascif & libre Avatar von Lady Katarina
    Registriert seit
    06.06.2003
    Ort
    Wien, NÖ
    Alter
    36
    Beiträge
    4.351
    Weiblich bi Österreich, Wien, 1010 Persönlich bekannt
    Hi Lady Eve,

    warum reagierst Du auf meine Posts eigentlich immer so empfindlich.

    Warum ich erwähne, dass ich AUCH privat SM auslebe?
    Weil es durchaus nicht selbstverständlich ist, dass dies eine Pro-Dom auch tut. Ich würde sagen, von 10 Dominas tun das vielleicht 1-2.

    Mir ist es ganz egal, ob hier jemand aus professioneller und/oder privater Sicht schreibt, mich interessieren nur die Ansichten, Erfahrungen und Meinungen!
    Ich habe sehr oft erlebt, daß Dominas "privat" über die Leute schimpfen, von denen sie leben.
    Gab sogar mal eine, die das öffentlich im TV tat.
    Dass die Ansichten einiger ProDoms privat anders aussehen als im Studio, ist eine Tatsache.

    Und wenn Du mir in diesem Post mehr oder weniger das Recht auf Mitsprache absprichst, weil ich auch Domina bin, dann darf ich dazu ja wohl etwas bemerken, oder? Ich lass solche Dinge eben nicht gerne im Raum stehen.
    Dass Dir die Abläufe in Deinem Studio geläufig sind, das nehme ich ja durchaus an. Das heißt aber noch lange nicht, dass Dir die Abläufe in anderen Studios geläufig sind.
    Du selbst schreibst:

    ABER: Wenn ich sagte, ich habe diesen Thread nicht unbedingt für den professionellen Bereich angedacht, so meinte ich damit, daß mir die Abläufe im Studio geläufig sind aber eben nicht im privaten Bereich.

    Da könnte man durchaus annehmen, Du erlebst SM eben nicht privat.
    Was ja durchaus auch legitim wäre, wäre es so. Es muss ja nicht jeder diesen "Beruf" aus absoluter Leidenschaft ausüben.
    Wenn Du damit leben kannst, ok. Ich mag es nicht so einfach im Raum stehen lassen

    Ich habe von meinen privaten Erfahrungen geschrieben, Du hast gemeint, Dich würden nicht die Studioerfahrungen interessieren.
    Da wirst Du mir ja zugestehen, dass ich dazu Stellung nehme. Ob Du nun glaubst oder weißt oder glauben willst, was und ob ich SM auch privat erlebe, ist alleine Deine Geschichte. Aber wenn Du etwas dazu schreibst, was meine Aussagen/Tätigkeiten in Frage stellen könnte, dann werde ich dazu Stellung nehmen.
    Wenn Du der Meinung bist, es interessiert niemanden, dann irrst Du!

    Ich muß nicht jedes mal ausdrücklich darauf hinweisen, was nun auf privaten und/oder geschäftlichen Erfahrungen basiert, das interessiert hier niemanden! Erfahrungen sind Erfahrungen, gleich woher sie kommen!
    Dem ist leider nicht immer so. Wenn eine Domina sagt, Leute, die Analverkehr ausüben, sind ja pervers, weil das ist ja voll eklig, aber im Studio die größten "Perversionen" für Geld anbietet und je mehr Geld über den Tisch wandert, umso mehr bietet sie an, dann sind die Erfahrungen wohl mehr als unterschiedlich.

    Und - wenn für Dich privat und Studio so gleich wäre, warum sagst Du dann, Dich interessieren hier keine Studioerlebnisse, sondern die privaten - in meinem Bezug jetzt. Das widerspricht sich...

    Weißt Du, aus jedem Deiner Statements geht hervor, daß Du mit Spass und Freude diesen Job machst, daß nur Du das anwendest, was Du auch privat vertreten kannst und und und....Ich glaube sehr wohl, daß man anderen (so auch mir!) das gleiche nachsagen darf und wird.
    Ich habe nie in Frage gestellt, ob und was Du privat auslebst. Da tust mir unrecht.
    Dass man es Dir nachsagen darf und vielleicht auch wird, ist ja in Ordnung. Aber es sind eben nicht alles so!!!

    Ich erlebe SM egal wo mit Leidenschaft.
    Daher spreche ich auch darüber. Wenn`s erlaubt ist


    Aber gut, zurück zum Thema.

    Wie man sieht, Menschen sind eben verschieden.
    Für mich ist das authentische schon sehr wichtig. Das heßt ja deswegen überhaupt nicht, dass ich auch mit den einfachsten Mitteln SM erleben kann.
    Aber das hast Du sicher schon aus meinen Posts herausgelesen

    Aber warum soll ich mir nicht eine authentische Klinik einrichten?
    Für mich und viele meiner SpielpartnerInnen ist es eben wichtig.
    Wie gesagt, wenn ich z.B. mit meiner Freundin Burgverlies spielen will, dann können wir vielleicht, wollen aber nicht in der Besenkammer spielen.

    Da Du es gar nicht anbietest, kannst Du es wahrscheinlich auch nur bedingt nachvollziehen.
    Für gewisse Praktiken braucht man eben auch das richtige Equipment um medizinisch/technisch einwandfrei arbeiten zu können.

    Ein bissi Untersuchungsspiele (das ist jetzt keine Wertung) kann ich vielleicht auch mit zwei Fingern und viel Fantasie.
    Nen Katheter und ne Blasenspülung - da bedarf es eben ein wenig mehr Equipment als nur Fantasie. Vorallem hängt da ja noch die Gesundheit mit drin, nicht nur die Fantasie.

    Denn wenn wir schon zwischen privat und professionell unterscheiden, liegt es wohl auf der Hand, das die Location bei weitem nicht immer passt, man allerdings auch im Rahmen dessen ein aufregendes Spiel erleben kann.
    Bezugnehmend auf diese Aussage habe ich Dir versucht zu erklären, dass auch viele rein private SMler sich ein autentisches Spielzimmer eingerichtet haben und nicht nur Studios auf dieses zurückgreifen.
    Ich hatte schon lange bevor ich SM als ProDom erlebte, viele Spielsachen zu Hause. Und hier wollte ich Dir erklären, dass es mir eben wichtig ist, egal wo und mit wem ich spiele. Alles klar?

    Lieben Gruß,
    Katarina



  11. #10
    [inaktiv]
    Registriert seit
    04.01.2007
    Beiträge
    197
    Weiblich hetero Österreich

    Gyno-Spiele

    Liebe Katarina!

    Also, nun kenn ich mich überhaupt nicht mehr aus....hast Du nun wieder einmal etwas überlesen oder schreibe ich für Dich so unverständlich, daß Du mich fehl interpretierst? Egal, an wem es jetzt auch liegt, ob an mir, an Dir oder an uns beiden - meinerseits ein neuer Versuch:

    1) Ich reagiere auf Deine Postings nicht empfindlich, da es sich hier schließlich um eine Diskussion mit etwaigen Meinungsverschiedenheiten handelt, sondern sage nur das, was ich sagen möchte! Abgesehen davon wäre es auch wenig sinnvoll miteinander zu diskutieren, wenn alle derselben Meinung wären! Vielleicht empfindest Du es so, aber von meiner Seite aus entbehrt dies jeder Grundlage.

    2) Du hast nun nochmal angesprochen, daß ich hier angeblich keine Statements von Dir (weder aus privater noch aus professioneller Sicht heraus) haben will - wie kommst Du bloß darauf?? Reicht es nicht, daß ich schon mehrmals geschrieben habe, daß ich mich für Deine Statements bedanke?! Bitte, Katarina, lass es gut sein oder soll ich jetzt noch eine persönliche Einladung an Dich ergehen lassen, hier mitzureden

    3) Du behauptest hier, ich würde SM nicht privat leben - sorry, aber kennen wir uns so gut, daß Du dies behaupten kannst? Wie Du aus zahlreichen Postings entnehmen konntest, gehe ich diesem Beruf aus Leidenschaft nach...Fazit: Diese Leidenschaft muß auch in meinem privaten Leben verankert sein, oder? Ach ja, und wenn wir schon beim Thema sind, ich mache aus folgendem kein Geheimnis - ich switche sogar! Ich bin zwar nicht richtig devot und masochistisch veranlagt, aber spielerisch mit dem richtigen Partner geht so manches ab.... Und dies stellt für mich auch keinen Widerspruch zu meiner dominaten Seite dar, eher eine Ergänzung....sich fallen lassen zu können, zu nehmen anstatt immer zu geben, Grenzen auszuloten und vielleicht auch überwinden zu können, die andere Seite erleben und verstehen zu können etc.

    4) Nochmals zum Thema "professionelle Statements": Hier im Forum gibt es nur wenige, die sich in dieser Hinsicht damit beschäftigen. Und da ich davon ausgehe, daß die EF-Gemeinde generell gerne mal das eine oder andere Statement über dieses Thema abgibt, auch mein Hinweis, das dieser Thread nicht unbedingt für Pro-Doms angedacht war. Unter "nicht unbedingt" verstehe ich, daß hier selbstverständlich auch Statements von Pro-Doms erwünscht sind, aber in erster Linie diejenigen posten können, deren Interesse privater Natur ist.

    5) In Bezug auf die Location war mein Statement dahingehend, daß solche Gyn-Spiele nicht nur von und mit SMlern erlebt werden. Das die wahren SMler sich eine kleine oder größere Spielwiese zulegen, ist klar, aber alle anderen eben nicht. Deswegen auch meine Ausführung, daß es nicht unbedingt die authentische Location macht (auch wenn ich sagte, ich selbst spiele auch lieber in meiner Kammer, auch privat). Denn nicht jeder hat die Möglichkeit sich so einen Raum auszustatten und viele wollen es auch gar nicht, da sie eben Gyn-Szenarien nur als Rollenspiel ansehen und umsetzen!

    Ich hoffe, ich habe mich jetzt so klar und deutlich ausgedrückt, daß alle Ungereimtheiten aus dem Weg geschaffen sind und sende Dir liebe Grüße

    Lady Eve
    Wissen, Wollen, Wagen, Schweigen!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Gyno spiele
    Von paargraz9 im Forum Fetisch / Bizarr / BDSM
    Antworten: 103
    Letzter Beitrag: 10.10.2008, 14:33
  2. Erotische Spiele
    Von angelina von webowl im Forum Sex Talk
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.11.2005, 10:21
  3. Welche PC-Hardware setzt Ihr ein - welche Spiele spielt Ihr?
    Von the_one im Forum Spaß und Spiele
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 29.10.2005, 23:24
  4. Sex Spiele
    Von Schlotzi im Forum Sex Talk
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.08.2005, 03:22
  5. Geile spiele zu dritt oder .......
    Von f.maus69 im Forum Sie sucht Ihn
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.04.2005, 20:15

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

» Anmelden

Benutzername:

Kennwort:

Noch kein Mitglied?
Jetzt kostenlos registrieren!

» Sponsored Links

Ihr Link hier?