Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Was ist eine devote Frau?

Die Diskussion Was ist eine devote Frau? im Forum Fetisch / Bizarr / BDSM in der Kategorie Allgemeine Sex Foren im Sex und Erotik Forum erotikforum.at

  1. #1
    Jungfrau
    Registriert seit
    03.03.2005
    Beiträge
    6
    Weltweit

    Was ist eine devote Frau?

    Hab vorhin gelesen dass da einige Leute anscheind eine falsche Meinung ueber devote Frauen haben, aber was ist den jetzt eine devote Frau? Peach meinung wuerde mich aeusserst interessieren, aber alle anderen sind natuerlich willkommen

  2. # AMATEURE
    Geheim-Blog: Martin erklärt, wie man Frauen aus der Amateur Community flachlegt:

    Zum Geheimen Blog
     

  3. #2
    [inaktiv] Avatar von Sade
    Registriert seit
    29.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    281
    Weiblich hetero Österreich
    versteh ich dich richtig, dass du nicht weißt, was devot bedeutet?

    oder willst du nur wissen, was die persönliche meinung/definition einer devoten frau ist?

    vlg, Sade

  4. #3
    Gump
    Gast
    könnte noch interessant werden, denn das sieht ein jeder (sich selbst betreffend) ein klein wenig anders...

  5. #4
    Jungfrau
    Registriert seit
    03.03.2005
    Beiträge
    6
    Weltweit
    Ja,genau ich wollt eire persoenlich definition kennen.
    mfg

  6. #5
    Sex Gott/Göttin
    Registriert seit
    06.03.2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    110
    Suche keine Kontakte
    Weiblich hetero Österreich Suche keine Kontakte
    wachs in seinen händen sein und es genießen.

  7. #6
    .. ist zur Zeit inaktiv
    Registriert seit
    19.05.2004
    Ort
    Alter
    30
    Beiträge
    3.890
    Weiblich hetero Österreich Persönlich bekannt
    Zitat Zitat von Krümelmonster
    Peach meinung wuerde mich aeusserst interessieren, aber alle anderen sind natuerlich willkommen

    Huuuuuch, da ist meine Meinung gefragt und ich bin zur Zeit sooo selten da

    aber besser spät als nie...

    Was ist eine devote Frau ?

    Ich denke, dass die Definitionen dafür individuell verschieden sind.

    Wenn ich die devote Rolle einnehme, dann bedeutet dass für mich persönlich, dass bei dem Mann ALLES (und damit meine ich ALLES) stimmen muss. Sowohl Niveau, Intellekt, Charakter, Esprit, Charme, etc. (glaubt mir die Liste ist lang, denn ich bin sehr anspruchsvoll, was Männer betrifft).

    Desweiteren blindes Vertrauen!

    Devot sein bedeutet für mich:

    Die Suche nach unerfüllten Sehnsüchten,
    nach jemanden der mich richtig fesseln und führen kann,
    bei dem ich mich fallen lassen kann, in der gewissheit,
    immer wieder aufgefangen zu werden....der mit der "Macht",
    die er bekommt auch umzugehen weiss...
    und sie NIEMALS MISSBRAUCHT

    unter mich führen lassen, verstehe ich allerdings nicht, dass mir irgendein Tölpel ansagt, dass ich ihm den Schwanz zu lutschen habe, da gehört weit mehr dazu, denn es ist primär eine Kopfsache, die Erotik des Geistes, und hier beginnt der Hund zu stinken, denn viele Männer meinen, dass eine devote Frau einfach zu tun hat, was sie ihr auftragen

    Ich genieße meine devote Ader, allerdings bin ich nicht bei jedem Mann devot, im Gegenteil, ICH wähle mir sehr genau aus, wem gegenüber ich meinen Geist öffne und wem gegenüber ich lediglich "die Beine spreitze"

    Für mich ist es Sehnsucht, "Sucht" nach Führung, Respekt, Anerkennung, ein sich fallen lassen der besonderen Art, in Endeffekt seinen Geist und seinen Körper in die Hände der Person zu legen, welcher man vollkommen vertraut und von dieser an seine Grenzen gebracht wird.
    Grenzen, welche oftmals Kleinigkeiten darstellen können, die "Angst" bzw. Hemmung vor einem Schlag mit der Peitsche, die "Furcht" vor dem Schmerz und dennoch diese immense Lust die in einem Aufsteigt sobald man die einzelnen Lederzungen am Po spürt und sie sich ins Fleisch beißen.

    Die Möglichkeit neue Spielarten und Varianten kennenzulernen, frivolen Spielen nachgehen, seinen Geist und seinen Körper vollkommen hinzugeben, in eine andere Sphäre einzudringen, ein beflügeltes Gefühl erleben, für den Partner alles zu machen, auch wenn man sich innerlich dagegen streubt, etc.

    Es ist für mich im Endeffekt eine Art von "Liebe" (nicht zu verwechseln mit ich liebe meinen Lebensabschnittspartner), Liebe zur Sexualität und zum Partner, jedoch am wichtigsten die Liebe die man sich selbst schenkt, dadurch dass man seinen Geist öffnen kann.

    Das Problem dabei ist, dass man oftmals nicht den passenden Partner findet, bei dem dass 100%ig möglich ist. Denn oft kann man nur erahnen wie erregend es sein könnte, wenn man diese Freiheit und Hingabe erleben kann/darf.

    Es wird nun sicher Leute geben, die das Lesen und nicht nachvollziehen können.
    Es wird auch Leute geben, die es nachvollziehen können, allerdings nie die Möglichkeit haben werden es zu erleben.
    Es wird ebenso Leute geben, welche genau wissen was ich meine und es selbst leben.

    Für mich ist es schwer in Worte zu fassen, es ist einfach ein Gefühl von Freiheit, vermischt mit der Tatsache dennoch in irgendeiner Form dem dominanten Part verschrieben zu sein, also nicht frei zu sein.

    Kann man mir hier noch folgen ??

    Eine Bekannte von mir hat es sehr gut in Worte gefasst:

    Zitat: " Demut:
    .. der Reiz des ungewöhnlichen
    .. die extreme Situation
    .. die Stimme die Dich führt und beherrscht und Dich zittern lässt vor Erregung
    .. Hände die Dich in den Wahnsinn treiben
    .. die Nähe und Wärme und die Kälte die "ER" ausstrahlt
    .. SEIN "gespieltes" desinteresse
    .. SEIN fordernder Ton
    .. die Kraft die Du spürst wenn ER Dich berührt
    .. zu wissen das "ER" mit Dir spielt
    .. Dich ausgeliefert zu fühlen
    .. in seinen Armen zu versinken, nachdem Du IHM bereitwillig alles gegeben hast ...

    Demut ... Du liebst sie ! "

    So du Krümelmonster, war das genug der Antwort ??

  8. #7
    .. ist zur Zeit inaktiv
    Registriert seit
    19.05.2004
    Ort
    Alter
    30
    Beiträge
    3.890
    Weiblich hetero Österreich Persönlich bekannt
    Noch ein Anhang:


    "Ich will begreifen, was Liebe ist, aber bislang leide ich nur. Diejenigen, die meine Seele berühren, können meinen Körper nicht erwecken. Und die, denen ich mich hingebe, können meine Seele nicht berühren."
    (Paulo Coelho, Elf Minuten)

    Körper und Seele zu vereinen, in Gegenwart/mit/durch den Partner, ist denke ich die Suche die tief in mir schlummert.

  9. #8
    [inaktiv] Avatar von Silberlöwe
    Registriert seit
    13.02.2005
    Beiträge
    398
    Suche keine Kontakte
    hetero Weltweit Suche keine Kontakte
    Zitat Zitat von peach
    Körper und Seele zu vereinen, in Gegenwart/mit/durch den Partner, ist denke ich die Suche die tief in mir schlummert.
    das ist letztlich die suche der menschheit, die getrenntheit zu überwinden und in einheit zu leben, und darum nennen manche ihren über-partner auch gott...

    back to earth, back to reality: devot ist, wenn jemand peach um ihre meinung fragt und sie gehorcht sofort...

    und ansonsten: es gibt wohl ebenso viele definitionen wie missverständnisse. ich hab's aufgegeben, für mich, das definieren zu wollen. es ist (siehe oben) einfach eine frage der beziehung. wenn du stur dein programm abspulst, ohne mit deiner devoten partnerin zu spielen, dann spürst du eh nur dich selbst, und das ist dann nicht dominanz, sondern empfindungsarmut. wenn du aus jeder beziehung - und das kann eine liebesbeziehung ebenso sein wie ein play-ONS - genau das machst, was an potenzial in ihr drinsteckt (mein potenzial ist 17 cm lang... ), dann bleiben definitionen außen vor, und du schöpfst tief aus dem, was der augenblick bietet. und da kann eine ansonsten gar nicht devot erscheinende frau auf einmal dir gehören ohne einschränkungen, da kann eine "sklavin" auf einmal das heft oder was auch immer ergreifen und nach dem motto "was ich will, dass mann mir tu, das füg ich gern auch ihm mal zu" den spieß umdrehen ... alles ist möglich.

    etwas anderes ist die veranlagung (die ebenfalls in 1001 schattierungen daherkommen mag): da nehmen es manche einfach als reizvolles rollenspiel mit sehr reizvollen ausweitungen des (mehr oder wenig, siehe luscious :-) reinen vanilla-genitalsex. da ist es für andere ein auslösereiz, wenn der partner fordernd und herrschaftlich zupackend auftritt. da ist es für dritte das wunschbild einer beziehung, dem partner gehören zu dürfen, von ihm als besitz "gehalten" zu werden. und wieder andere leben in guten, offenen beziehungen und können sich die behandlung durch einen dominanten part nur in außenbeziehungen vorstellungen, in denen der dom dann sozusagen dienstleister ist.

    und nochmal etwas anderes ist die maso-veranlagung, die keineswegs deckungsgleich ist mit "devot". manche ertragen etwas schmerz gern als steigerung der körperlichen intensität von berührung, für manche ist es eine tiefe lust, die sehr weit gehen kann ... auch hier: nur eine achtsam erfühlte beziehung kann dir sagen, womit du es zu tun hast.

    es ist wie kochbuch: lesen macht nicht satt, und du kannst bestenfalls ahnen, wie es schmeckt. iss, und du weißt es...

    weiß der silberlöwe
    Make love, not war!

  10. #9
    Sex Gott/Göttin Avatar von dousquebi
    Registriert seit
    07.01.2005
    Ort
    Wien
    Alter
    31
    Beiträge
    247
    Männlich bi Österreich, Wien, 1060
    peach, ich mag dich.
    romantisch und derb, frei und vergeben, lustig und sexy, widersprüchlich und doch nicht

  11. #10
    .. ist zur Zeit inaktiv
    Registriert seit
    19.05.2004
    Ort
    Alter
    30
    Beiträge
    3.890
    Weiblich hetero Österreich Persönlich bekannt
    Kann dir nur beipflichten,

    "Peach ist devot, wenn sie gleich antwortet"

    außerdem hab ich erst verspätet geantwortet und außerdem

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. UMFRAGE: Welche Sprüche kennt ihr
    Von DrKissKiss69 im Forum Spaß und Spiele
    Antworten: 210
    Letzter Beitrag: 10.12.2013, 12:25
  2. Tatjana's Tante
    Von lalaieku im Forum Sexstories / Erotische Geschichten
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 28.07.2013, 18:23
  3. THE MISTRESS
    Von gogolores im Forum Sexstories / Erotische Geschichten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.08.2007, 21:26
  4. Devote Frau aus Kärnten gesucht
    Von lust im Forum Er sucht Sie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.02.2005, 16:46
  5. Suche Devote Frau Aus OÖ
    Von SEXMONSTER im Forum Er sucht Sie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.02.2005, 11:26

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

» Anmelden

Benutzername:

Kennwort:

Noch kein Mitglied?
Jetzt kostenlos registrieren!

» Sponsored Links

Ihr Link hier?